Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihr Heim vor Einbrüchen zu schützen, ist die Sicherung Ihrer Kellerfenster ein guter Anfang. Die Sicherung von Fenstern ist für jedes Haus wichtig, aber besonders wichtig ist sie für Häuser mit Kellern.
Richtig gute Geldverstecke benötigen Sie immer mal wieder. Von Zeit zu Zeit kann es vorkommen, dass Sie ungewöhnlich große Mengen an Bargeld zu Hause haben. Die Gründe hierfür können vielfältig sein, aber eins steht fest: Sie möchten, dass Ihr Geld in Sicherheit ist. Damit es im Falle eines Einbruchs möglichst nicht gefunden wird, sollten Sie es an einem Ort verstecken, der unscheinbar und ausgefallen ist. Wir verraten Ihnen, welche Orte sich als Geldverstecke eignen – und welche nicht.
Einbruchschutz? – „Brauch ich nicht.“ Diese falsche Einschätzung teilen leider immer noch viele Menschen. Wirksamer Einbruchschutz ist deswegen in den meisten Wohnungen und Häusern oft noch Illusion. Hier sind unsere 9 Tipps zum Schutz vor Einbrüchen.
Sie wollen Ihre Haustür oder Wohnungstür öffnen und dann das: Der Schlüssel dreht durch. Wenn das Türschloss keinen Widerstand leistet und sich stattdessen mit dem Schlüssel dreht, müssen Sie handeln.
Vielleicht kennen Sie das: Sie möchten in Ihr Zuhause, drehen den Schlüssel um und halten nach einem knackenden Geräusch plötzlich die Hälfte Ihres Schlüssels in den Händen. Egal, ob die Tür nun offen oder geschlossen ist, den abgebrochenen Schlüssel müssen Sie schleunigst entfernen. Bevor Sie jedoch den Schlüsseldienst rufen, können Sie das mit einigen Tipps und Tricks ganz einfach selbst probieren.
Wenn Sie Ihren Briefkasten nicht mehr öffnen oder schließen können – aus welchen Gründen auch immer – sollten Sie schnell handeln und das Briefkastenschloss wechseln. Nur so können Sie selbst auf Ihre Post zugreifen und gleichzeitig verhindern, dass Unbefugte Zugang zu Ihrem Briefkasten haben.
Das Dornmaß zählt zu den wichtigsten Maßen, wenn es um Türschlösser geht. Hier erfahren Sie, was das ist, wie Sie es messen können und welche für verschiedene Türen üblich sind.
Legen Sie besonders viel Wert auf Wohnkomfort oder möchten Ihr Zuhause energieeffizienter gestalten, kann sich ein Bewegungsmelder für Sie lohnen. Anstatt dass Sie selbst das An- und Ausschalten der Lampen übernehmen müssen und im schlimmsten Fall vergessen, das Licht auszuschalten, übernimmt das Gerät diese Aufgabe für Sie. Ein Bewegungsmelder macht Ihr Heim allerdings nicht nur bequemer und umweltfreundlicher – er gewährleistet auch Sicherheit. Einbrecher haben es nicht leicht, wenn Sie einen Bewegungsmelder nutzen. Haben Sie ein solches Gerät zu Hause, müssen Sie den Bewegungsmelder einstellen, installieren und einstellen – das ist gar nicht mal so schwierig.
Wahrscheinlich kennen Sie das: Sie sind spät dran, suchen in Eile Ihr Handy und Ihr Portemonnaie zusammen und stehen schließlich vor Ihrer Haustür – allerdings ohne Schlüssel. Ganz gleich, ob Sie Ihren Schlüssel zu Hause vergessen oder unterwegs verloren haben: Sie müssen nicht lange vor verschlossener Tür stehen. Mit den folgenden Tipps können Sie Ihre Tür verhältnismäßig schnell und einfach ohne Schlüssel öffnen.

Was ist ein Ziehschutz?

Ein Ziehschutz schützt vor dem Kernziehen, bei dem Einbrecher durch das Zerbrechen des Zylinderkerns diesen direkt aus dem Türschloss ziehen können. Dies ist eine weitverbreitete Methode, um Türen ohne Schlüssel zu öffnen. Allerdings ist es auch eine Einbruchsmethode, die viel Schaden an der Tür verursacht. Sie gehört also nicht zu den unauffälligsten Einbruchsmethoden.
Was kostet eine Alarmanlage? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, weil die Kosten einer Alarmanlage, ob fürs Eigenheim oder für ein Gewerbe von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen daher, was die Kosten einer Alarmanlage beeinflussen und welches Budget Sie für Ihre Alarmanlage einplanen müssen.
Ein relevanter Kostenfaktor beim Kauf einer Alarmanlage ist auch die Installation. Sie können die Installation selbstverständlich auch selber vornehmen, aber Fachleute raten davon ab. Sowohl Polizei als auch Stiftung Warentest empfehlen die Installation von Experten durchführen zu lassen. Wenn Sie die Alarmanlage selbst einbauen, ist die korrekte Funktionsweise nicht mehr gewährleistet.
Welche Zylinderarten gibt es und wann verwende ich welchen? Das und noch viel mehr erfahren Sie hier über Schließzylinderarten.
Es gibt eine ganze Reihe an unterschiedlichen Zylinderarten. Zu den weit verbreitetsten gehören der Doppelzylinder, der Knaufzylinder und der Halbzylinder. Es gibt aber noch viele weitere Zylinderarten, die wir im Folgenden beschreiben.
1 von 2

Telefonische Beratung

+49 (0) 5121 / 930 9 930

Telefonische Beratung

Anrede:
Name:
Firma:
Kontakt:
Kommentar:
Bitte die Zeichenfolge (rechts) in das nachfolgende Textfeld eintragen
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.