Medikamententresore / BTM-Tresore

 

Medikamententresore bzw. BTM-Tresore dienen der sicheren und gesetzeskonformen Lagerung von Medikamenten. Nach § 15 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) müssen alle Teilnehmer am Betäubungsmittelverkehr die im Besitz befindlichen Betäubungsmittel gesondert aufbewahren und so gegen eine Entnahme Unbefugter sichern.

Gefordert sind dafür BTM-Tresore, die mindestens mit Widerstandsgrad 0 nach EN 1143-1 aufweisen. Dies gilt für Arztpraxen, Krankenhausstationen und Alten- und Pflegeheime. Für Krankenhäuser und öffentliche Apotheken werden hingegen BTM-Tresore mit einem Widerstandsgrad von mindestens 1 nach EN 1143-1 gefordert.

  Medikamententresore bzw. BTM-Tresore dienen der sicheren und gesetzeskonformen Lagerung von Medikamenten . Nach § 15 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) müssen alle Teilnehmer am... mehr erfahren »
Fenster schließen
Medikamententresore / BTM-Tresore

 

Medikamententresore bzw. BTM-Tresore dienen der sicheren und gesetzeskonformen Lagerung von Medikamenten. Nach § 15 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) müssen alle Teilnehmer am Betäubungsmittelverkehr die im Besitz befindlichen Betäubungsmittel gesondert aufbewahren und so gegen eine Entnahme Unbefugter sichern.

Gefordert sind dafür BTM-Tresore, die mindestens mit Widerstandsgrad 0 nach EN 1143-1 aufweisen. Dies gilt für Arztpraxen, Krankenhausstationen und Alten- und Pflegeheime. Für Krankenhäuser und öffentliche Apotheken werden hingegen BTM-Tresore mit einem Widerstandsgrad von mindestens 1 nach EN 1143-1 gefordert.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
von bis
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Burg Wächter Wertschutzschrank Karat
Burg Wächter Wertschutzschrank Karat - MT 640 K
Ihr hochkarätiger Wertschutz Es müssen nicht jede Menge Karat sein, die Sie in unserem Tresor sichern. Schließlich besitzt jeder ganz verschiedene Dinge, die für ihn wertvoll und besonders sind. Und genau für diese bietet unser Tresor...
Inhalt 1 Stück
759,00 €
Burg Wächter Wertschutzschrank Karat
Burg Wächter Wertschutzschrank Karat - MT 660 E FP
Ihr hochkarätiger Wertschutz Es müssen nicht jede Menge Karat sein, die Sie in unserem Tresor sichern. Schließlich besitzt jeder ganz verschiedene Dinge, die für ihn wertvoll und besonders sind. Und genau für diese bietet unser Tresor...
Inhalt 1 Stück
1.339,00 €
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat - 380x500x462 mm Doppelbartschloss mit 2 Schlüssel
Wertschutzschrank Diplomat MTD für hohe Ansprüche Schutz gegen Diebstahl vereint mit Schutz gegen Feuer und Hitze. Die Tresore der Diplomat-Reihe von BURG-WÄCHTER sichern gleich doppelt und sind so der ideale Ort für Ihre...
Inhalt 1 Stück
1.150,00 €
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat - 470x500x462 mm Elektronisches Zahlenschloß mit Fingerprint-Modul
Wertschutzschrank Diplomat MTD für hohe Ansprüche Schutz gegen Diebstahl vereint mit Schutz gegen Feuer und Hitze. Die Tresore der Diplomat-Reihe von BURG-WÄCHTER sichern gleich doppelt und sind so der ideale Ort für Ihre...
Inhalt 1 Stück
1.640,00 €
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat - 625x500x462 mm Elektronisches Zahlenschloß mit Fingerprint-Modul
Wertschutzschrank Diplomat MTD für hohe Ansprüche Schutz gegen Diebstahl vereint mit Schutz gegen Feuer und Hitze. Die Tresore der Diplomat-Reihe von BURG-WÄCHTER sichern gleich doppelt und sind so der ideale Ort für Ihre...
Inhalt 1 Stück
1.770,00 €
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat
Burg Wächter Wertschutzschrank Diplomat - 985x500x462 mm Elektronisches Zahlenschloß mit Fingerprint-Modul
Wertschutzschrank Diplomat MTD für hohe Ansprüche Schutz gegen Diebstahl vereint mit Schutz gegen Feuer und Hitze. Die Tresore der Diplomat-Reihe von BURG-WÄCHTER sichern gleich doppelt und sind so der ideale Ort für Ihre...
Inhalt 1 Stück
2.290,00 €
Burg Wächter Office-Line
Burg Wächter Office-Line - OL801K Sicherheitsstufe B
Inhalt 1 Stück
1.155,00 €
Burg Wächter Office-Line
Burg Wächter Office-Line - OL 811 K Widerstandsgrad I
Inhalt 1 Stück
1.595,00 €
Burg Wächter Office-Line
Burg Wächter Office-Line - OL 801 E FP Sicherheitsstufe B
Inhalt 1 Stück
1.419,00 €
Burg Wächter Office-Line
Burg Wächter Office-Line - OL821 E FP Widerstandsgrad II
Inhalt 1 Stück
2.387,00 €
Burg Wächter Office-Line
Burg Wächter Office-Line - OL 812 E FP Widerstandsgrad I
Inhalt 1 Stück
2.416,70 €
Burg Wächter Office-Line
Burg Wächter Office-Line - OL 802 E FP 300 KG Sicherheittsstufe B
Inhalt 1 Stück
1.155,00 €
1 von 2

Medikamententresor / BTM-Tresor - Diebstahlschutz für Medikamente und Betäubungsmittel

Wenn Sie in einem Medikamententresor Betäubungsmittel aufbewahren wollen (BTM-Tresor), dann müssen Sie den Diebstahlschutz laut Gesetz gewährleisten. Dass Betäubungsmittel in dafür vorgesehenen BTM-Tresoren verwahrt werden müssen, gilt für Krankenhäuser, Apotheken, Arztpraxen und Alten- und Pflegeheime und weitere.

Ein Tresor bzw. Wertschutzschrank ist laut § 15 BtMG dann zur Aufbewahrung von Medikamenten und Betäubungsmitteln geeignet, wenn er nach EN 1143-1 zertifiziert ist und mindestens den Widerstandsgrad 0 bzw. 1 aufweist. Ob Widerstandsgrad 0 oder Widerstandsgrad 1 für den BTM-Tresor notwendig ist, hängt von Einsatzbereich ab.

Die Widerstandsgrade 0 und 1 setzen einen Schutz gegen Angriffe mit mechanischen und thermischen Werkzeugen voraus. Ein BTM-Tresor muss demnach gegen physische Angriffe standhalten und darüber hinaus gegen Brände. Der Unterschied zwischen Widerstandsgrad 0 und Widerstandsgrad 1 besteht darin, dass ein Angreifer länger braucht, um Zugriff zum Inhalt des Tresors zu erhalten (Widerstandsgrad 0: 30/30 RU; Widerstandsgrad 1: 30/50 RU).

Ausstattung von BTM-Tresoren

Im Allgemeinen sind BTM-Tresore nicht anders aufgebaut als andere Wertschutzschränke der gleichen Sicherheitsstufe, die beispielsweise für Waffen oder Wertgegenstände eingesetzt werden. Allerdings gibt es für BTM-Tresore teilweise besondere Anforderungen. So kann es für Medikamententresore erforderlich sein, sie mit Fachböden, Tablarauszügen oder Medikamentenschubladen auszustatten, um die Aufbewahrung der Medikamente zu erleichtern.

Schutz gegen unbefugte Entnahme durch Medikamententresore / BTM-Tresore

Das Betäubungsmittelschutzgesetz bestimmt in § 15 nicht nur die Anforderungen an Medikamententresore und BTM-Tresore, sondern auch, wer die Medikamente gegen unbefugte Entnahme sichern muss. Dabei macht das Gesetz deutlich, dass jeder, der am Betäubungsmittelverkehr teilnimmt, seine Betäubungsmittel gegen unbefugte Entnahme sichern muss.

Damit ist der Kreis, der verpflichteten Personen, relativ grob gefasst. Demnach werden bewusst keine Berufsgruppen oder Institutionen genannt, sondern die Verpflichtung zum Schutz gegen unbefugte Entnahme wird allen am Betäubungsmittelverkehr Beteiligten auferlegt.

BTM-Räume zur Verwahrung von Medikamenten

Zum Schutz gegen unbefugte Entnahme von Medikamenten muss nicht zwangsläufig ein BTM-Tresor herhalten. Ebenso kann ein ganzer Raum dafür genutzt werden. Einen Raum als Medikamententresor zu verwenden, macht nur dann sind, wenn auch entsprechend viele Medikamente verwahrt werden müssen.

Wie für die Medikamententresore, bestehen auch für die Räume bestimmte Anforderungen. So muss der Raum mit einer Wertschutzraumtür mit einem Widerstansdgrad von mindestens 3 nach EN 1143-1 ausgerüstet sein. Darüber hinaus gibt es noch weitere Anforderungen, die Sie hier nachlesen können.

Es ist zusätzlich entscheidend, dass der BTM-Raum selbst besonders gesichert ist. Wenn die Wertschutztür dem Widerstandsgrad 3 entspricht, muss der Rest des Raumes dies auch. Bei Widerstandsklassen wird immer der schwächste Aspekt gewertet. Wenn nur die Tür diesem Grad entspricht und die Wände zum Beispiel nicht, wird der gesamte Raum als nicht geeignet bewertet.

Medikamententresore in Krankenhäusern und öffentlichen Apotheken

In Krankenhäusern und öffentlichen Apotheken müssen BTM-Tresore zum Einsatz kommen, die mindestens den Widerstandsgrad 1 nach EN 1143-1 gewährleisten. Wenn ein Medikamententresor weniger als 1000 kg Eigengewicht hat, muss dieser zusätzlich in der Wand verankert werden.

Medikamententresore in Arztpraxen, Alten- und Pflegeheimen und KH-Stationen

In diesen Einrichtungen muss nicht zwangsläufig ein BTM-Tresor mit dem Widerstandsgrad 1 eingesetzt werden. Ein BTM-Tresor mit dem Widerstandsgrad 0 ist ausreichend. Selbstverständlich können Sie aber trotzdem einen Medikamententresor einer höheren Sicherheitsstufe einsetzen.

Der BTM-Tresor muss auch nicht bei unter 1000 kg verankert werden - nur wenn er unter 200 kg Eigengewicht hat, müssen sie ein Verankerung vornehmen. Es ist auch möglich, den Tresor stattdessen fachgerecht einzumauern, wenn es sich um einen sogenannten Einmauerschrank handelt.

Da in diesen Einrichtungen meist täglich eine Vielzahl an Medikamenten benötigt wird und der Umgang mit diesen täglich erfolgt, schreibt der Gesetzgeber Ausnahmen von der Verwahrung vor. So dürfen Betäubungsmittel, die ständig griffbereit sein müssen und deren Menge, die einer durchschnittlichen Teileinheit einer Tagesdosis nicht überschreitet, weniger gut gesichert sein. Hier ist der Grad der Sicherung allerdings schwammig definiert. Laut gesetzlichen Vorgaben heißt es, dass eine schnelle Entwendung wesentlich erschwert wird.

Für den Zugang zu den BTM-Tresoren ist auch die Verfügung über die Schlüssel entscheidend. Diese ist durch einen schriftlichen Verteilerplan zu regeln. Die Schlüsselinhaber müssen die Schlüssel grundsätzlich persönlich in Gewahrsam nehmen.

BTM-Tresore für Erlaubnisinhaber (§3 BtMG)

Für Erlaubnisinhaber gelten ähnliche Bestimmungen wie für Krankenhäuser und öffentliche Apotheken. Bei der Verwahrung von Medikamenten oder Betäubungsmittel, müssen mindestens Tresore mit einem Widerstandsgrad von 1 nach EN 1143-1 zum Einsatz kommen und zusätzlich muss der BTM-Tresor verankert werden, wenn er nicht mindestens 1000 kg Eigengewicht wiegt. Einmauerschränke dürfen stattdessen fachgerecht in die Wand eingemauert werden.

BTM-Tresor Vorschriften

Wir haben versucht, Ihnen die Vorschriften möglichst detailliert dazulegen, damit Sie eine gute Entscheidung über den Kauf eines BTM-Tresors treffen können. Wenn Sie die Vorschriften im Detail nachlesen wollen, können Sie dies unter folgendem Link: BfArM. Wir beraten Sie auch gerne telefonisch weiter, um Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung behilflich zu sein.

Fazit - BTM-Tresore / Medikamententresore

BTM-Tresore sind gewöhnliche Wertschutzschränke, die aber speziellen Sicherheitsbestimmungen unterliegen. Sie müssen mindestens dem Widerstandsgrad 0 (Arztpraxen, Alten- und Pflegeheime, etc.) oder dem Widerstandsgrad 1 (Krankenhäuser, öffentliche Apotheken) entsprechen.

Neben dem Widerstandsgrad ist auch das Eigengewicht entscheidend und alternativ zum BTM-Tresor können Sie auch einen BTM-Raum nutzen.

Wie erkenne ich einen zertifizierten BTM-Tresor?

Einen zertifizierten BTM-Tresor erkennen Sie der Prüfplakette an der Türinnenseite.

Was ist ein BTM-Tresor?

Ein BTM-Tresor ist ein normaler Tresor, der speziellen Sicherheitsbestimmungen unterliegt und für die Verwahrung von Betäubungsmitteln oder anderen Medikamenten verwendet wird. Je nach Aufstellungsort muss ein BTM-Tresor mindestens über den Widerstandsgrad 0 oder 1 verfügen.

Wie müssen BTM gelagert werden?

Betäubungsmittel und andere Medikamente müssen in einem Wertschutzschrank mit dem Widerstandsgrad 0 bzw. Widerstandsgrad 1 gelagert werden. Für Krankenhäuser und öffentliche Apotheken ist mindestens der Widerstandsgrad 1 notwendig. Für Arztpraxen, Alten- und Pflegeheime und Ähnliches gilt Widerstandsgrad 0 als Minimum.

Welcher Tresor für BTM?

Für Betäubungsmittel kommen unterschiedliche Tresore infrage. Wichtig ist, dass Sie den Mindestanforderungen (Widerstandsgrad 0 bzw. 1 entsprechen). Wir bieten BTM-Tresore von Bug Wächter an, weil diese über ein gutes Preisleistungsverhältnis verfügen und den entsprechenden Anforderungen gerecht werden.

Zuletzt angesehen

Telefonische Beratung

+49 (0) 5121 / 930 930

Telefonische Beratung

Anrede:
Name:
Firma:
Kontakt:
Kommentar:
Bitte die Zeichenfolge (rechts) in das nachfolgende Textfeld eintragen
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.