Schlüssel dreht durch – Was Sie jetzt tun können

Schlüssel dreht durch – Was Sie jetzt tun können

Sie wollen Ihre Haustür oder Wohnungstür öffnen und dann das: Der Schlüssel dreht durch. Wenn das Türschloss keinen Widerstand leistet und sich stattdessen mit dem Schlüssel dreht, müssen Sie handeln.

Schlüssel dreht durch – Was Sie jetzt tun können

Wenn Sie vergeblich versuchen, das Türschloss zu öffnen und dieses stattdessen mit kreist, findet der Schlüssel im Schloss keinen Halt. Meistens liegt das an einem kaputten Schloss oder einem defekten Schließzylinder, es kann aber auch andere Gründe haben. Ist ihr Schloss kaputt, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als es selbst auszuwechseln oder austauschen zu lassen.

Gründe – Warum dreht mein Türschloss durch?

Dreht Ihr Türschloss bei dem Versuch, es zu öffnen, durch, sollten Sie der Sache auf den Grund gehen. Für ein durchdrehendes Türschloss kann es verschiedene Gründe geben, die unterschiedliche Maßnahmen erfordern.

Der häufigste Grund dafür, dass der Schlüssel durchdreht, ist ein defektes Einsteckschloss. Das hat zur Folge, dass sich der Schlüssel im Schloss bewegt, ohne es zu entriegeln – Sie können die Tür nicht öffnen.

Eine andere Möglichkeit ist ein kaputter Schließzylinder, der das Einsteckschloss nicht öffnen lässt. Vor allem, wenn Ihr Schloss außen ist und den wechselnden Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist, kann das durchaus vorkommen. Ist Ihr Türschloss verrostet oder einfach sehr alt, kann dies zum Durchdrehen des Schlüssels führen.

Liegt das Problem nicht an Ihrem Schloss, können auch Schlüssel oder Tür Grund dafür sein. Ein verbogener Schlüssel oder eine verzogene Tür können dafür sorgen, dass sich die Tür nicht öffnen lässt.

Schnelle Maßnahmen, wenn der Schlüssel durchdreht

Dreht Ihr Türschloss durch, wollen Sie es selbstverständlich so schnell wie möglich reparieren, um wieder in Ihr Zuhause zu kommen und die notwendige Sicherheit zu gewährleisten.

Im ersten Schritt können Sie die mechanischen Teile des Türschlosses mit Hilfe eines Schmiersprays ölen. Das Schlossinnere – das Sie durch das Spray gut erreichen – sowie der passende Schlüssel sollten mit dem Öl behandelt werden. Anschließend können Sie ausprobieren, ob sich das Türschloss nun öffnen lässt.

Sie sollten zudem sichergehen, dass das Türschloss nicht einfach nur schmutzig ist. Hat sich über die Zeit Dreck im Inneren des Schlosses angesammelt -– das kann auch durch häufiges Ölen passieren – kann es sein, dass der Schlüssel durchdreht. In diesem Fall reinigen Sie es ganz einfach mittels eines Sprühreinigers und eines eingesprühten Lappens.

Eine weitere Möglichkeit dafür, dass Ihr Schlüssel durchdreht, könnte ein verbogener oder nicht passender Schlüssel sein. Können Sie eine Biegung im Schlüssel erkennen oder ist ein Fehler beim Nachmachen eines Schlüssels unterlaufen, passt der Schlüssel nicht mehr zum Schloss. Probieren Sie, das Türschloss mit einem Zweitschlüssel aufzuschließen.

Nicht nur ein defekter Schlüssel kann Grund dafür sein, dass das Türschloss durchdreht – auch eine verformte Tür kann Schuld daran sein. Vor allem bei sehr hohen Temperaturen kann sich die Tür verziehen. Ziehen Sie die Tür beim Aufschließen fest zu sich heran oder heben Sie sie leicht an.

Können Sie ausschließen, dass das Problem am Schlüssel oder an der Tür liegt und schafft keine der Maßnahmen Abhilfe, ist Ihr Türschloss wahrscheinlich defekt. Dreht Ihr Schlüssel durch, weil das Einsteckschloss kaputt ist, müssen Sie es austauschen. Sollten Sie sich das selbst nicht zutrauen, können Sie hierfür einen Schlüsseldienst bestellen. Das ist besonders sinnvoll, wenn Sie schnell in Ihr Haus oder Ihre Wohnung müssen, kein Zutritt zum Haus mehr möglich ist oder wenn Sie ein Schloss mit Mehrfachverriegelung verbaut haben. Ist all das nicht der Fall, können Sie das Einsteckschloss mit ein paar Handgriffen selbst austauschen.

Einsteckschloss tauschen – Anleitung

Ist ein defektes Türschloss Schuld daran, dass der Schlüssel durchdreht, sollten Sie das Einsteckschloss austauschen. Trauen Sie sich das selbst zu, können Sie es mit Hilfe eines passenden Schraubenziehers sowie eines neuen Zylinders schnell und einfach wechseln. Sollten Sie während des Austauschens merken, dass Sie Hilfe benötigen, können Sie immer noch einen Schlüsseldienst rufen.

Im ersten Schritt lösen Sie die Schrauben von der alten Türklinke, sodass Sie die Beschläge lösen und letztendlich abziehen können. Lockern Sie nun die Schrauben des Schließzylinders, um ihn entnehmen zu können.

Jetzt nehmen Sie den neuen Zylinder zur Hand und wiederholen die Prozedur in umgekehrter Reihenfolge. Setzen Sie den Schließzylinder ein und ziehen Sie die dazugehörigen Schrauben gut fest. Jetzt können Sie die neuen Beschläge befestigen und anschließend die Türklinken anbringen. Überprüfen Sie ein letztes Mal, alle Schrauben fest sitzen.

Türschlösserarten - Schlüssel dreht durch

Dreht Ihr Schlüssel durch und Sie möchten Ihr Schloss auswechseln, sollten Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Arten von Türschlössern verschaffen.

Bei der am häufigsten genutzten Art von Türschlössern handelt es sich um das Einsteckschloss. Sie stecken es ganz einfach in Ihre Tür – das macht das Auswechseln des Türschlosses besonders schnell und einfach. Je nachdem, für welche Tür das Einsteckschloss genutzt wird, ist es unterschiedlich aufwendig. Einsteckschlösser eignen sich für fast alle Türen, egal ob im Innen- oder Außenbereich. Zusammen mit einem Einsteckschloss wird häufig ein Schließzylinder verwendet: Bei diesem ist die Montage besonders einfach.

Rohrrahmenschlösser, die speziell für Rohrrahmen gemacht sind, nehmen weniger Platz weg als herkömmliche Einsteckschlösser. Auch sie können sowohl innen als auch außen verbaut werden. Aufschraubschlösser bieten kaum Sicherheit vor Einbrüchen, sodass sie sich nur für Schuppen- oder Schranktüren eignen. Neben Aufschraubschlössern können Vorhängeschlösser an Schuppen angebracht werden, ebenso wie an Pforten. Da sie sich leicht knacken lassen, bieten sie wenig Schutz vor Einbrüchen.

Bei moderneren Varianten von Türschlössern wird kein Schlüssel mehr benötigt. Solche Schlösser lassen sich durch Karten, wie man es aus Hotels kennt, oder per Fingerabdruck öffnen.

FAQ - Schlüssel dreht durch

Was tun, wenn der Schlüssel im Türschloss durchdreht?

Wenn der Schlüssel im Türschloss durchdreht, sollten Sie erstmal sichergehen, dass das Schloss nicht verdreckt ist. Falls das Schloss dann immer noch durchdreht

Wer muss ein defektes Türschloss bezahlen?

Ist der Mieter daran Schuld, dass das Türschloss defekt ist, muss er die Reparatur bezahlen. Hat der Mieter den Schaden allerdings nicht selbst verschuldet, muss der Vermieter gewährleisten, dass das Schloss einwandfrei funktioniert.

Was ist ein Fallenbruch?

Bei einem Fallenbruch ist die Falle im Inneren der Tür defekt. Wenn die Türfalle so stark beschädigt ist, dass sie bricht, lässt sich die Tür in der Regel nicht mehr öffnen. In der Regel muss in einem solchen Fall das Schloss ausgewechselt werden.

Was tun, wenn Türschloss kaputt ist?

Ist das Türschloss defekt, kann es sein, dass der Schlüssel im Schloss durchdreht - die Tür lässt sich nicht mehr öffnen. Sie sollten Ihr Einsteckschloss dann austauschen oder von einem Schlüsseldienst wechseln lassen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefonische Beratung

+49 (0) 5121 / 930 930

Telefonische Beratung

Anrede:
Name:
Firma:
Kontakt:
Kommentar:
Bitte die Zeichenfolge (rechts) in das nachfolgende Textfeld eintragen
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.