4 Schritte Anleitung – Briefkastenschloss wechseln

4 Schritte Anleitung – Briefkastenschloss wechseln

Wenn Sie Ihren Briefkasten nicht mehr öffnen oder schließen können – aus welchen Gründen auch immer – sollten Sie schnell handeln und das Briefkastenschloss wechseln. Nur so können Sie selbst auf Ihre Post zugreifen und gleichzeitig verhindern, dass Unbefugte Zugang zu Ihrem Briefkasten haben.

Briefkastenschloss wechseln

Das Briefkastenschloss sollten Sie wechseln, wenn Sie es nicht mehr öffnen können. Das kann der Fall sein, wenn Sie die Briefkastenschlüssel verloren haben, Ihr Schlüssel abgebrochen ist oder das Schloss aus einem anderen Grund kaputt ist.

Es kann außerdem sinnvoll sein, Ihr Briefkastenschloss auszutauschen, wenn es abgenutzt ist. Das erkennen Sie daran, dass der Schlüssel im Schloss zu viel Spielraum hat. Auch wenn es ständig klemmt und einfache Mittel wie Schmieröl langfristig nicht helfen, sollten Sie über ein neues Briefkastenschloss nachdenken.

Briefkastenschloss austauschen Vorbereitung

Bevor Sie Ihr Briefkastenschloss austauschen, müssen Sie sich überlegen, ob Sie selbst Hand anlegen wollen oder die Aufgabe lieber einer anderen Person auftragen. Generell kann man sagen, dass Sie für das Wechseln eines Briefkastenschlosses nicht mehr benötigen, als die passenden Werkzeuge, ein neues Schloss sowie etwas handwerkliches Geschick. Es ist leichter als das Wechseln eines Türschlosses und Sie sparen Geld, wenn Sie es selbst austauschen. Trauen Sie sich das Auswechseln trotzdem nicht zu, können Sie einen Schlüsseldienst, einen Hausmeister, oder eine andere handwerklich begabte Person fragen. Wohnen Sie zur Miete, ist in der Regel der Eigentümer dafür verantwortlich, dass das Briefkastenschloss ausgetauscht wird. In diesem Fall sagen Sie diesem Bescheid und müssen sich ansonsten um nichts kümmern.

Ein neues Briefkastenschloss können Sie im Baumarkt oder im Internet kaufen. Da nicht alle Schlösser gleich sind, sollten Sie am besten Ihr altes Briefkastenschloss mitnehmen und sich gegebenenfalls bei der Auswahl beraten lassen. Die Zylinderlänge muss zu der Aussparung am Briefkasten passen, damit das Briefkastenschloss am Ende auch wirklich fest ist und richtig funktioniert. Falls sich Ihr Briefkastenschloss außen befindet und Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist, sollten Sie sich für ein Briefkastenschloss mit wasserfester Abdeckung entscheiden.

Besitzt Ihr neu ausgewähltes Briefkastenschloss keine Dichtung, sollten Sie die Ihres alten Schlosses aufheben, um es später wiederverwenden zu können.

Werkzeuge, die Sie zum Wechseln brauchen

Um ein Briefkastenschloss austauschen zu können, ist kein besonderes Werkzeug nötig – Sie haben es entweder schon zu Hause oder können es sich von Ihrem Nachbarn ausleihen. Sie benötigen lediglich ein neues Briefkastenschloss inklusive Schlüssel sowie einen Maulschlüssel in passender Größe. Ist eine Sicherheitsklammer vorhanden, brauchen Sie statt des Maulschlüssels einen kleinen Schlitzschraubendreher. Da das Befestigungssystem bei verschiedenen Schlössern unterschiedlich ist, sollten Sie am besten beide Werkzeuge griffbereit haben.

Wie tausche ich ein Briefkastenschloss aus? – Anleitung

1. Befestigungen lösen

Im ersten Schritt müssen Sie das Sicherungselement lösen – das kann entweder eine Mutter sein oder eine Sicherheitsklammer. Öffnen Sie hierzu einfach Ihren Briefkastendeckel – jetzt können Sie an der Rückseite des Briefkastenschlosses überprüfen, ob Sie den passenden Schraubenzieher bzw. den passenden Maulschlüssel zur Hand haben. Mit dem Maulschlüssel drehen Sie die Muttern links herum, bis sie sich lösen und entfernen lassen. Ist Ihr Schloss hingegen mit einer Sicherheitsklammer befestigt, können Sie diese mit einem kleinen Schlitzschraubendreher lockern.

Achtung: Sollte Ihr Briefkasten geschlossen und der Schlüssel im Schloss abgebrochen sein, können Sie die Klappe nicht öffnen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Briefkasten entweder aufbrechen oder direkt einen neuen Briefkasten besorgen.

2. Briefkastenschloss herausdrehen

Ist das Briefkastenschloss erst einmal gelöst, kann es ganz einfach entfernt werden. Kippen Sie das Briefkastenschloss hierfür ein wenig nach vorne – sonst ist die Lasche im Weg – und ziehen Sie es heraus. Lässt sich das Schloss nicht ohne Weiteres entfernen, setzen Sie ein wenig Gewalt ein und ruckeln Sie am Schließzylinder.

Es kann sein, dass einige Metalllaschen Ihres Schlosses durch kleine Kreuzschrauben mit Ihrem Zylinderschloss verbunden sind. In diesem Fall müssen die Metallaschen vor dem Entnehmen des Briefkastenschlosses zuerst entfernt werden.

3. Neues Briefkastenschloss einsetzen

So gekippt, wie das alte Briefkastenschloss entfernt wurde, muss der neue Schließzylinder eingesetzt werden. Führen Sie ihn in die Öffnung ein und drücken Sie ihn so weit, bis sie an die Halteklammer stoßen. Bevor Sie das neue Briefkastenschloss festschrauben, sollten Sie sich vergewissern, dass es richtig herum eingesetzt wurde und sich problemlos öffnen und schließen lässt.

4. Neues Schloss festschrauben

Im letzten Schritt befestigen Sie das Sicherungselement. Ist es eine Mutter, ziehen Sie sie mit dem passenden Maulschlüssel so fest, dass das Zylinderschloss nicht wackelt. Hat Ihr neues Briefkastenschloss eine Sicherheitsklammer, schrauben Sie es einfach mit einem flachen Schlitzschraubenzieher fest. Richten Sie das Briefkastenschloss nun richtig aus.

Prüfen Sie abschließend, ob Ihr Briefkastenschloss einwandfrei funktioniert. Wenn Sie die Entnahmeklappe ohne Probleme öffnen und schließen können, haben Sie Ihr Briefkastenschloss erfolgreich ausgetauscht.

Tipps & Tricks – Briefkastenschloss wechseln

Ist Ihr Briefkastenschloss erst einmal gewechselt, ist die Arbeit getan. Möchten Sie allerdings nicht, dass das Austauschen des Schlosses zu einer häufig wiederkehrenden Aufgabe wird, sollten Sie einige Tipps beachten – so hält Ihr neues Briefkastenschloss besonders lange.

Pflege

Auch wenn Sie Ihr Briefkastenschloss korrekt ausgewechselt haben, können sich die Muttern in den ersten Tagen nach dem Einsetzen ein wenig lösen. Überprüfen Sie also, ob der Zylinder fest ist und ziehen Sie die Muttern nach einigen Tagen noch einmal nach. Jetzt sollte das Briefkastenschloss sicher verbaut sein.

Tipps

Bei der großen Auswahl an verschiedenen Briefkastenschlössern sollten Sie nicht nur darauf achten, dass es zu Ihrem Briefkasten passt. Auch wenn ein niedriger Preis verlockend ist, sollten Sie sich nicht für den einfachsten Zylinder auf dem Markt entscheiden. Ein sehr einfacher Schließmechanismus macht die Neubeschaffung eines Schlüssels sehr einfach – sowohl für Sie als auch für Unbefugte.

Eine lange Lebensdauer Ihres Briefkastenschlosses erkennen Sie unter anderem daran, dass der Schlüssel einfach in das dazugehörige Schloss gleitet. Damit dies für lange Zeit sichergestellt ist, können Sie auf ein Kriechöl wie WD-40 zurückgreifen. Als schwacher Schmierstoff sorgt es dafür, dass Schlüssel und Schloss problemlos miteinander funktionieren.

FAQ

Sind Briefkastenschlösser genormt?

Briefkastenschlösser sind nicht genormt. Möchten Sie ein Briefkastenschloss wechseln, müssen Sie darauf achten, dass die Zylinderlänge zu der Aussparung Ihres Briefkastens passen.

Wie bekomme ich etwas aus dem Briefkasten ohne Schlüssel?

Möchten Sie etwas ohne Schlüssel aus Ihrem Briefkasten bekommen, können Sie eine Büroklammer oder einen anderen spitzen Gegenstand nutzen, um das Schloss zu knacken. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefonische Beratung

+49 (0) 5121 / 930 930

Telefonische Beratung

Anrede:
Name:
Firma:
Kontakt:
Kommentar:
Bitte die Zeichenfolge (rechts) in das nachfolgende Textfeld eintragen
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.